Wie alles begann...

Christopher Ward Norman, so sein vollständiger Name, wurde am 25.Oktober 1950 in der nordenglischen Stadt Redcar geboren. Er ist demnach Sternzeichen “Skorpion”. Seine Eltern waren auch beide im Showbusiness: seine Mutter als Sängerin und Tänzerin, sein Vater tourte mit einer Comedytruppe “The four Jokers”  sehr erfolgreich durch Grossbritannien.So ist es natürlich nicht weiter verwunderlich, dass Chris bereits schon als kleiner Junge mit Leib und Seele eine Bühnenkarriere wollte, wenn da nicht noch der Spass  am Fussball gewesen wäre...

Gemeinsam mit seinen Schulfreunden Alan Silson und Terry Uttley gründete er schon 1965 seine erste Schulband. Als sie wenig später die Schule beendeten, lag es nahe, zusammen mit ihrem Schlagzeuger Ron Kelley in vielen Arbeiterclubs in ganz England zu spielen und unter dem Namen “Essence” erste Bühnenerfahrungen zu sammeln. 1968 änderte die Band ihren Namen in “Elisabethans” und  durch ihren damaligen Manager Mark Jordan wurden erste Demobänder an verschiedene Plattenfirmen verschickt.

1970 unterschrieben sie dann ihren ersten Plattenvertrag bei RCA und unter ihrem neuen Namen “Kindness” erschien ihre erste Single “Lindy Lou”/”Light of love”, leider mit nur mäßigem Erfolg.1971 wird Dave Eager neuer Manager von “Kindness” und im Februar 1972 wurden 3 weitere Kindness Singles, diesmal unter dem Label “Decca”veröffentlicht. “Let the good time roll”, “Oh yeah” und “Make it better”. Leider brachten auch diese nicht den Erfolg, den sich die 4 Jungs so sehr erhofft hatten. Zusammen mit Peter Noon, dem Ex Sänger der “Herman’s Hermits” tourten “Kindness” nun als Backing Group durch ganz England. Doch so richtig starteten die 4 erst durch, als sie eines Abends ihren zukünftigen Manager Bill Hurley trafen, der Chris, Alan, Terry und Pete, der nach dem Ausstieg von Ron Kelley als Drummer einstieg, unter Vertrag nahm. Bill Hurley organisierte kurz darauf ein Treffen mit Nicki Chinn und Mike Chapman, einem der erfolgreichsten Songschreiberteams dieser Zeit. Was nun folgte, ist Legende... “Kindness” änderte ein weiteres Mal ihren Bandnamen: “Smokey” war geboren! Um rechtliche Schwierigkeiten mit dem amerikanischen Sänger Smokey Robinson zu vermeiden, wurde kurzerhand aus der Schreibweise” Smokey” das uns wohlbekannte “Smokie!”

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Official Chris Norman Fanclub